In einem Gemeinschaftsprojekt zwischen der Polstermöbelmanufaktur Sebnitz, dem Unternehmensberater Manuel Lenk und neongrau wurde eine Objektmöbelserie entwickelt, die eines der zentralen Elemente in einem neuen Innenraumkonzept der SLUB Dresden sind. In der Media-Lounge soll die analoge Sammlung der Bibliothek um elektronische Medien erweitert werden, die auf Tablet-PCs abrufbar sind. Hierfür ist ein besonderer räumlicher Bereich vorgesehen, der sich durch eine spezielle Gestaltung des Mobiliars und der Wände hervorhebt. Die komfortablen Sitzmöbel sind wie ein Strandkorb teilweise geschlossen und bieten noch mehr Ruhe für die Nutzer. Mit der Aufstellung der ersten Möbel schließt ein langer Entwicklungsweg ab, dessen Etappen wir exemplarisch zeigen.

In unseren Workshops werden mit allen Beteiligten die Ziele und Rahmenbedingungen besprochen.

Die Skizzen sind das Handwerkszeug, die es bedarf den Ideen aus dem Kopf ein Bild zu geben.

Neben MockUp´s werden bestimmte Elemente beispielhaft aufgebaut, um die Grundlagen für die Konstruktion und die Fertigung zu legen.

Die richtige Auswahl an Materialien und Farben werden zukünftig die Erscheinung des Produktes prägen. Bei einer eigenen Kollektion sind die neuen Unternehmenswerte direkt als Prädikat für das Produkt eingeflossen – Qualität im Handwerk.

Die Abstimmung zwischen den Gestalter und dem Hersteller in fachlichen Details wird oft an der Werkbank besprochen, in enger Zusammenarbeit mit den Handwerkern der Polstermanufaktur.

Der Moment der Aufstellung eines neu entwickelten Produktes ist immer ein Moment der Vorfreude und Aufregung, der letztlich in der Zufriedenheit des Kunden und der Nutzer mündet.